Inhalt & Aufgabenbereich

Inhalt & Aufgabenbereich des Arbeitskreises

Der Schach-AK richtet sich an alle (Medizin-)Studierende unabhängig vom Wissenstand im Schachspiel.

Grundkonzept ist das Peer-to-Peer-Teaching: In entspannter Atmosphäre können „bessere“ Spieler mit niedriger bewerteten Spielern Partien analysieren oder Fragen beantworten. Ziel ist eine Win-Win Situation. Die Möglichkeit zur Verbesserung der Didaktik (freiwillige Vorträge vor größerer Gruppe sind auch möglich) und der eigenen Fähigkeiten im Schach.

Hauptaugenmerk liegt jedoch sicherlich nicht so sehr auf dem verbissenen Aufpolieren der eigenen Spielstärke. Vielmehr auf den Spielspaß, die Möglichkeit, zwanglos neue Kontakte knüpfen zu können und die Abwechslung zum Pauken von Nerven und Arterien (natürlich ist jede Fakultät willkommen).