Projekte

M23-Kinoprogramm: Sommersemester 2022

Homöopathie unwiderlegt? ist ein Dokumentarfilm von Erik Lemke, der im Januar 2022 in Berlin Premiere feierte. Der Regisseur spricht in seinem Film mit 19 Vertretern der Homöopathie, darunter Koryphäen des Faches, Psychotherapeuten und auch einem Physiker. Neutral und wertfrei wird das Publikum mit deren 19 unterschiedlichen und teils abenteuerlichen Erklärungswegen konfrontiert. Kann die beliebte Glaubenslehre bewiesen werden? Homöopathie, sei „eines der beliebtesten Medizin-Systeme weltweit“, so Dr. Jens Behnke der Carstens-Stiftung. Nach Investitionen von über 30 Millionen Euro in die Homöopathieforschung steigt der Druck, für wenigstens ein Krankheitsbild nachzuweisen, dass Homöopathika mehr sind als Placebos.

An diesem Kinoabend wartet eine spannende Diskussion zwischen zwischen unserem Studiendekan Prof. Dr. Martin Fischer, dem Pharmakologen Prof. Dr. Dietrich und der Kinderärztin und Homöopathin Dr. Krause zum Thema Homöopathie auf euch, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

ein Projekt von M23-Kino